Falk Zenker - Die magische Gitarre. Gedankenreise

31/08/2016

Stift Neuburg, Klosterkirche >>>

Stiftsweg 2, 69118 Heidelberg Ziegelhausen

 

Freitag, 23. September 2016 um 18.15 Uhr

 

Eintritt: 12 €, erm. 9€

 

Tickets: Reservix >>>

 

Reserierungen per eventiversum@web.de oder Restkarten an der Abendkasse

 

Falk Zenker. Wenn man ihn bisweilen nicht schon ohne Gitarre gesehen hätte, könnte man meinen, der Weimarer Gitarrist und Tondichter wäre seit 20 Jahren mit seinem Instrument auf schönste Weise dauerhaft verwoben. Eingesponnen in Klangwellen. Artist in der Vielfalt der Welten. Vom Jazz kommend und einem klassischen Gitarrenstudium in Weimar, prägen diese diskursive Musik andalusische und chilenische
Einflüsse, Ausflüge zur elektroakustischen Musik, zahlreiche Filmmusiken und Klanginstallationen und schließlich - auf der Suche nach den zentrierten europäischen Wurzeln – mittelalterliche Tonkunst. Diese Melange kommt in Zenkers unzähligen Konzerten so konzentriert und feinsinnig in die Welt, dass es einem die Sprache verschlägt, bevor man zwischen Euphorie und Beseeltheit lächelnd in die Seile sinkt. Und weiß. Es ist gut. (Text: Marschel Schöne)

Kritiken:
„Falk Zenker ist ein Zauberer an der Akustik-Gitarre. Er verfügt über schier unerschöpfliche technische Resourcen, die es ihm
ermöglichen, in größter Flexibilität und Ausdrucksfreude exakt das auf der Gitarre umzusetzen, was ihm gedanklich vorschwebt. „Gedankenreise“ – so nennt er dann auch durchaus konsequent sein Tun und sein Programm, fordert die Zuhörer auf, es ihm gleich zu tun und sich mit ihm auf eine Reise zu begeben. … Und das Vorhaben gelang. Man reiste, ob man wollte oder nicht.“ Westfälische Nachrichten 14.11.12

„Zenkers Musik verzauberte, weil sie Raum der Imagination ist, in dem jeder spazieren kann. Oder stehen
bleiben. Entdecken.“ Freie Presse, Mittweida, 23.04.2002 

„Seine (Solo-)Neuinterpretationen der ältesten überlieferten Musik des Abendlandes strahlen die Kraft, tänzerische Energie und sogar Modernität all dessen aus, was man an einem zeitgenössischen Gitarristen wie Ralph Towner so schätzt. … Zudem bemerkt man fast beiläufig, welche Dynamik, welche Läufe und welche Rhythmik der Mann da aus den Saiten holt. Phantastisch!“ Akustik Gitarre, Michael Lohr, 06/07 14

Tags:

Please reload

Featured Posts

Bett&CouchKULTUR: Helena Paul & Jason D. Wright

October 31, 2019

1/10
Please reload

Recent Posts
Please reload

Archive
Follow Us
Please reload

Search By Tags